Presse News

|

Pressemeldungen aus Deutschland

 |  Freitag, 26. Mai 2017

„Armes reiches Deutschland“ – vier „ZDF.reportagen“

„Armes reiches Deutschland“: Zum Start in das Wahljahr 2017 beleuchtet die „ZDF.reportage“ ab 15. Januar 2017, viermal sonntags um 18.00 Uhr, die soziale Ungleichheit im Lande. Die Filmemacher zeigen Kinder und Rentner in Not, suchen nach den Ursachen für die Angst der Mittelschicht vor dem Abstieg und treffen so genannte Multijobber Menschen, die von einem Job allein nicht leben können.

Zum Start der vierteiligen Reihe „Armes reiches Deutschland“ heißt es am Sonntag, 15. Januar 2017, 18.00 Uhr: „Kein Geld für Kinder“. Fast jedes fünfte Kind in Deutschland gilt als arm oder armutsgefährdet. Aufstiegschancen? Fehlanzeige! Die „ZDF.reportage“ berichtet über die Perspektivlosigkeit vieler Familien.

Um „Rentner in Not“ geht es in der zweiten Folge am Sonntag, 22. Januar 2017, 18.00 Uhr, im ZDF. Viele Ältere in Deutschland stellen sich die Frage, ob die Schufterei am Ende umsonst war. Denn trotz eines langen Arbeitslebens bleibt bei vielen von ihnen nur wenig übrig. Bereits heute erhält rund eine halbe Million Rentner die so genannte „Grundsicherung“. Immer mehr müssen weiter arbeiten aus purer Not. Die „ZDF.reportage“ trifft Menschen, die sich ihren Lebensabend anders vorgestellt haben.

Auch die „Mitte“ der Gesellschaft fürchtet mittlerweile den sozialen Abstieg. Für viele Familien ist es trotz vergleichsweise gutem Einkommen fast unmöglich, Vermögen aufzubauen oder Rücklagen fürs Alter zu bilden. In der dritten Folge „Wohlstand in Gefahr?“ beleuchtet die „ZDF.reportage“-Reihe „Armes reiches Deutschland“ am Sonntag, 29. Januar 2017, 18.00 Uhr, die Sorgen und Nöte der Mittelschicht in Deutschland.

Für eine wachsende Zahl von Menschen reicht ein Gehalt zum Leben längst nicht mehr aus etwa fünf Prozent aller Erwerbstätigen haben einen angemeldeten Zweitjob. Zum Abschluss der vierteiligen Reihe nimmt die „ZDF.reportage: Wenn ein Job nicht mehr reicht“ am Sonntag, 5. Februar 2017, 18.00 Uhr, die rund zwei Millionen Multijobber in den Blick.

https://presseportal.zdf.de/pm/zdfreportage-armes-reiches-deutschl and/

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121


Bildinformationen

"Armes reiches Deutschland" - vier "ZDF.reportagen"
Unter dem Motto "Wir machen Kinder stark für's Leben" betreut Maike Deckert, Leiterin der Arche Düsseldorf jeden Nachmittag bis zu 70 Kinder. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Michael Beck"