Presse News

|

Pressemeldungen aus Deutschland

 |  Montag, 26. Juni 2017

Das Erste

München Nach den Messungen der GfK-Fernsehforschung entfielen auf die Dritten Programme der ARD 13,3 % des Fernsehkonsums, Das Erste erreichte 11,8 %. Das ZDF kam auf 13,3 % Marktanteil, für RTL wurden 8,8 % und für Sat.1 7,1 % registriert.

Ganz vorne in der Zuschauergunst lagen im Februar die Sonntagskrimis im Ersten: Die meistgesehene Sendung des Monats war der WDR-„Tatort: Tanzmariechen“ am 19. Februar mit 10,74 Millionen Zuschauern (Marktanteil 28,3 %), den MDR-„Tatort: Der scheidende Schupo“ verfolgten am 5. Februar 9,16 Millionen Zuschauer (Marktanteil 24,5 %). Den MDR-„Polizeiruf 110: Dünnes Eis“ schalteten am 12. Februar 8,06 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,7 %) ein.

Eine hervorragende Resonanz hatte am 22. Februar der Fernsehfilm „Katharina Luther“ (MDR, ARD Degeto, BR, SWR) mit 7,28 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 22,4 %.

Im ’närrischen‘ Monat Februar erreichte „Mainz bleibt, wie es singt und lacht“ (SWR) mit 6,73 Millionen Zuschauern (24,1 % Marktanteil) eine Top-Quote. Gewohnt erfolgreich war „Karneval in Köln“ (WDR) mit 4,64 Millionen Zuschauern (16,3 % Marktanteil). Die Übertragungen von den Rosenmontagszügen in Köln, Düsseldorf und Mainz hatten einen hervorragenden Marktanteil von 16,0 %.

Auch die Samstagabendshows punkteten beim Publikum: „Wer weiß denn sowas XXL“ (NDR) sahen 5,52 Millionen Zuschauer (18,0 % Marktanteil), „Klein gegen Groß Das unglaubliche Duell“ (NDR) fesselte 5,06 Millionen Zuschauer (16,7 % Marktanteil).

Faszination Biathlon: Die Übertragungen von der WM in Hochfilzen wurden im Ersten von durchschnittlich 4,64 Millionen Menschen gesehen, was einem Marktanteil von 30,7 % entspricht. Der meistgesehene Wettkampf war das letzte Rennen der Massenstart der Herren den 5,97 Millionen Zuschauer (Marktanteil 30,1 %) verfolgten. Auch die DFB-Pokal-Spiele Borussia Dortmund Hertha BSC Berlin mit 7,15 Millionen Zuschauer (Marktanteil 25,3 %) und Bayern München VfL Wolfsburg mit 6,74 Millionen Zuschauern (Marktanteil 21,5 %) stießen auf großes Interesse.

Im Vorabendprogramm eilt „Gefragt Gejagt“ mit Alexander Bommes von Rekord zu Rekord: Am 23. Februar erzielte die spannende Quizshow um 18:00 Uhr mit 15,6 % den bisher höchsten Marktanteil und mit 3,23 Millionen Zuschauern auch die größte Reichweite.

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Ersten hatte einmal mehr die Information: Mit durchschnittlich 11,02 Millionen Zuschauern (Marktanteil 34,7 %) im Ersten, in den Dritten Programmen, in 3sat und in Phoenix war die 20:00 Uhr-„Tagesschau“ auch im Februar 2017 die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Die „heute“-Sendung im ZDF und in 3sat erreichte durchschnittlich 4,41 Millionen Zuschauer (Marktanteil 16,7 %), „RTL aktuell“ kam auf 3,49 Millionen Zuschauer (Marktanteil 13,9 %).

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089/5900-23867,
E-Mail: burchard.roever@DasErste.de