Presse News

|

Pressemeldungen aus Deutschland

 |  Mittwoch, 28. Juni 2017

Westfalenpost: Nie wieder!

Der Umgang mit der eigenen Geschichte ist ein Prüfstein weniger für Demokratie, denn für Zivilisation. Fassungslos haben wir beobachtet, wie die IS-Terroristen die unwiederbringlichen Zeugnisse der antiken Hochkulturen im Irak und in...


Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Trump

Politiker erhalten nach Übernahme eines neuen Amts traditionell eine Hundert-Tage-Frist, bis ihre Arbeit bewertet wird. Donald Trump reichen hundert Stunden, um die Welt zu schockieren. In seiner ersten Arbeitswoche als...

Lausitzer Rundschau: Der Bundestag erinnert an die Opfer des..

Aus Worten wurden ab 1933 Taten, und aus Worten können wieder Taten werden. Die Forderung des AfD-Politikers Höcke nach einer "erinnerungspolitischen Wende um 180 Grad" und sein Angriff auf das "Denkmal der Schande" in Berlin haben...

Allg. Zeitung Mainz: Mobil im Alter

In Deutschland ist man mit dem Ruf nach neuen Regelungen schnell bei der Hand. So auch beim Thema Senioren im Straßenverkehr. Mancher sagt, Senioren sollten verpflichtende Testfahrten machen, Pflichtbesuche beim Arzt abhalten oder gleich...

Allg. Zeitung Mainz: Ohne Strategie

Der Regierende unterzeichnet Papiere, und die Getreuen stehen Spalier. Dieses Bild sendet Donald Trump seit Amtsantritt in die Welt - ganz oben auf @POTUS, dem Twitter-Account des US-Präsidenten. Er inszeniert sich damit so, wie es sonst...

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Thema Geldfälscher:

Häufig verleiten sie zum Schmunzeln, die Geschichten über Barbesitzer, die eilig schließen wollen und deswegennicht merken, dass sie von ihren Gästen einen wertlosen 500-Euro-Reklameschein der örtlichen Sparkasse annehmen. Über...