Presse News

|

Pressemeldungen aus Deutschland

 |  Freitag, 26. Mai 2017

ProSiebenSat.1 TV Deutschland gratuliert Sonja Gerhardt und Matthias Kowalski zum Bayerischen Fernsehpreis 2017

Unterföhring Unterföhring, 19. Mai 2017. Eine Ausnahme-Schauspielerin und ein Ausnahme-Format ergeben zwei „Blaue Panther“: ProSiebenSat.1 TV Deutschland gratuliert ganz herzlich Sonja Gerhardt und Matthias Kowalski zu ihren Auszeichnungen beim Bayerischen Fernsehpreis 2017 in der wunderschönen Kulisse des Münchner Prinzregententheaters. Sonja Gerhardt wurde als „Beste Schauspielerin“ u.a. für ihre Rolle in dem SAT.1-Movie-Event „Jack the Ripper“ ausgezeichnet, Matthias Kowalski bekam den Preis als Executive Producer für die ProSieben- und SAT.1-Musik-Show „The Voice of Germany“ (Produktionsfirma: Talpa Germany) überreicht.

„Ob Sonja Gerhardt in ‚Jack the Ripper‘ eine Frau spielt, die 1888 in London ihren fälschlich beschuldigten Bruder vor dem Strick zu bewahren versucht und dabei schnell selber in das Visier des Mörders gerät oder in ‚Kudamm 56‘ in den wilden 50ern Berlins die ungeliebte Tochter verkörpert, die gegen die Konventionen der Zeit und um die Akzeptanz ihrer Mutter kämpft und ihre Kraft aus ihrer Leidenschaft für den Rock’n Roll zieht: Immer gelingt es ihr, mit einer unterhaltsamen Authentizität und einer spürbaren, ehrlichen Begeisterung für die jeweiligen Rollen den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Auf ihre temperamentvolle Art und Weise beherrscht Sonja Gerhardt sowohl das Melodram als auch humorvolle Momente mit der ihr eigenen Wahrhaftigkeit und Präsenz. Es macht einfach Spaß ihr zuzuschauen, mit ihr in die erzählten Welten zu versinken und in die verschiedenen Charaktere einzutauchen. Wir freuen uns darauf, Sonja Gerhardt in ihrer Lebendigkeit und Energie auch in Zukunft verfolgen zu dürfen!“, so die Jury des Bayerischen Fernsehpreises zu ihrer Entscheidung für Sonja Gerhardt als „Beste Schauspielerin“ in der Kategorie „Fernsehfilme / Serien und Reihen“.

„(…) Bei ‚The Voice of Germany‘ steht die Musik im Vordergrund. Aber auch die Art der Inszenierung unterscheidet sich von anderen Casting-Shows. Bei ‚The Voice of Germany‘ geht es nicht darum, die Kandidaten ‚am Nasenring durch die Manege zu führen‘. Hier wird erfolgreich eine emotionale Bindung zwischen dem Zuschauer und den Kandidaten sowie zu dessen Coach aufgebaut. Der Zuschauer wird eingeladen, mit den Kandidaten mit zu fiebern gemeinsam mit deren Familien, die immer wieder in die Show integriert werden. Das ist wunderbare Unterhaltung für die ganze Familie“, so die Jury über die Auszeichnung für Matthias Kowalski für die erfolgreichste Musik-Show im deutschen Fernsehen „The Voice of Germany“.

Die 29. Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises fand am Freitag, 19. Mai 2017, im Münchner Prinzregententheater statt.

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Kommunikation/PR Nathalie Galina
Tel.: +49 89 9507-1186 Natalie.Galina@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell