Presse News

|

Pressemeldungen aus Deutschland

 |  Montag, 26. Juni 2017

Rheinische Post: Union will Beitrag zur Arbeitslosenversicherung auf 2,7 Prozent senken

Düsseldorf Die CDU-Wirtschaftspolitiker wollen den Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung bereits 2018 von derzeit 3,0 auf 2,7 Prozent der Brutto-Monatsgehälter senken. „Der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung kann 2018 sofort auf 2,7 Prozent gesenkt werden“, sagte der Chef der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Es gibt Abstiegsängste in der Bevölkerung, die die Union ernst nimmt“, ergänzte Linnemann. Deshalb setze die Union auch auf mehr bezahlbaren Wohnraum für junge Familien. „Wer erstmals ein Haus oder eine Wohnung erwirbt, sollte von der Grunderwerbsteuer befreit werden“, sagte Linnemann.

Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell